Home
Praxisleitbild
Praxisspektrum
Ultraschalltherapie
Praxisräume
So finden sie uns
Meine Links
Impressum

 

  

Das Bobath-Konzept ist eine Methode, die zur Behandlung von Kindern oder Erwachsenen mit Bewegungsstörungen neurologischen Ursprungs  angewendet wird.

Unter neurologischem Ursprung versteht man eine angeborene oder später „erworbene“ Erkrankung des ZNS (Zentralnervensystems), also des Gehirns oder Rückenmarks, wie z.B. Hirninfarkt/Hirnblutung, Schädel-Hirn-Trauma, Querschnittlähmung, MS oder die Parkinson –Erkrankung.

Das Bobath-Konzept beruht u.a. auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ (Plastizität) des Gehirns. Das bedeutet, daß im Laufe der Zeit gesunde Hirnregionen die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführten Aufgaben übernehmen können. Durch stetige Stimulation und Förderung des Patienten sollen diese Funktionen wieder neu gelernt bzw. „gebahnt“ werden.

Weitere wichtige Bestandteile sind die Hemmung einer evtl. vorhandenen Spastik bzw. übermäßigen Muskelaktivierung durch z.B. spezifische Dehnungen, spastikhemmende Griffe und die verbesserte Wahrnehmung des Patienten für die spastikauslösenden Situationen und damit bessere Eigenkontrolle.

Physiotherapie Birthe Groß | physio-birthe-gross@t-online.de